Von den Ärzten

Inhalte

Zum nachdenken, innehalten, in Kontakt kommen

Von den Ärzten

An unsere wertvollen Patienten


Bitte beachten:


Im Rahmen einer reibungslosen Praxisorganisation ist es sehr hilfreich für uns, wenn sie genügend Zeit mitbringen. So entstehen für uns keine Lehrlaufzeiten.


Es gibt sehr viele Symptome, die zu den verschiedensten Krankheitsbilder passen können. Wir Ärzte legen uns meist auf eine Diagnose fest, die uns einträgliche und langfristige Perspektiven zur Behandlung bietet. Bei uns steht der Patient im Mittelpunkt.


Bitte verstehen Sie, dass wir an einer langfristigen Kundenbindung interessiert sind. Einmalkunden und Laufkundschaften bringen uns nicht weiter.


Auch Bagatellebeschwerden die in der Regel gebührenmäßig sehr niedrig eingestuft sind, sollten sie eher bei Kollegen behandeln lassen.


Anders  ist es bei eingebildeten Krankheiten. Mit etwas Fantasie können wir gemeinsam ein Krankheitsbild herausarbeiten, welches eine langfristige Zusammenarbeit gewährleistet.


Mit Menschen die auf eigene Faust alles tun um Arztbesuche zu vermeiden gehen wir ein hohes Risiko ein.  Unser gesamtes Gesundheitssystem ist auf kranke Menschen ausgerichtet. Es lebt von den modernen Zivilisationskrankheiten. Dauerhafte, am Besten lebenslange Medikamentengaben sind die Mittel der Wahl. Die Erfahrung zeigt auch, dass diese wiederum Folgewirkungen erzeugen. Richtig angegangen hält dies den Kreislauf des Systems gesund und am Laufen.     


Als Teilnehmer an diesem System haben sie ein Recht auf regelmäßige ärztliche Behandlungen. Genauso, wie man bei der Haftpflicht- oder Hausratversicherung von Zeit zu Zeit Schadensfälle generiert, basiert auch die Krankenversicherung darauf, dass Sie regelmäßig in Anspruch genommen wird.   


Wir Ärzte sind auch nur Menschen. Wir werden nicht fürs Zuhören bezahlt.  Erwarten Sie deshalb nicht, dass wir uns in minutenlange Dialoge verstricken können. Ein erfahrener Arzt sieht meist auf den ersten Blick wo es fehlt und macht das Beste daraus.


Röntgenbilder, Blut- oder Urinuntersuchungen von Arztkollegen sind in der Regel genauso wenig hilfreich wie alte Krankenakten. Die Erfahrung zeigt, dass es ökonomisch wesentlich sinnvoller ist, sich jeweils ein eigenes Bild zu machen. Bei uns können sie sicher sein, dass Untersuchungen und Laboranalysen die abrechenbar sind auch abgerechnet werden.   


Gerade ältere Patienten die auf sich alleine gestellt sind und sich oft einsam fühlen, sind uns dankbar dafür, dass wir keine Gelegenheit auslassen, die vorhandenen Möglichkeiten auszuschöpfen. 


Erwarten Sie nicht, dass wir alle unsere Patienten mögen. Deshalb sehen wir auch von Berührungen oder anderen Gesten der Wertschätzung oder gar Zuneigung ab.


Mit diesen Hinweisen sollten Sie sich nun als Patient gut in das Wesen und auch in die Sorgen und Nöte Ihres Arztes hineinversetzen können. Bedenken Sie stets: Ein Patient kann möglicherweise lange ohne Arzt auskommen, ein Arzt aber nicht lange ohne Patienten!


info@hipper-consult.com